Direkt zum Inhalt

Roms fließende Grenzen

Archäologische Landesausstellung Nordrhein-Westfalen 2021/2022
Ausstellungspartner 
Roms fließende Grenzen
Eine Grafik mit der Wort-Bild-Marke und dem Key Visual von Roms fließende Grenzen

2021 entscheidet die UNESCO-Welterbekommission über die Aufnahme des Niedergermanischen Limes in die UNESCO-Welterbeliste.

Aus diesem Grund präsentiert die siebte „Archäologische Landesausstellung Nordrhein-Westfalen“ 2021/2022 die faszinierenden neuen Forschungsergebnisse zum Leben am und mit dem Niedergermanischen Limes.

Mit spektakulären Neufunden, originalgetreuen Nachbauten und vielen Aktionen macht „Roms fließende Grenzen“ die Zeit der Römer in Nordrhein-Westfalen wieder lebendig.

 

 

5 STANDORTE - 5 PERSPEKTIVEN

24.09.2021—27.02.2022
Detmold – Grenzüberschreitung am Limes 

Wer waren die Germanen und waren sie überhaupt ein zusammenhängendes
Volk? Was aßen sie, wie wohnten sie? Was änderte sich, als die Römer mit dem Limes eine Grenze entlang des Rheins zogen? Erleben Sie mit eindrucksvollen Funden im Lippischen Landesmuseum die römische Grenzüberschreitung am Limes aus germanischer Sicht.

Lippisches Landesmuseum Detmold 
Ameide 4 
32756 Detmold 
www.lippisches-landesmuseum.de
 

KeyVisual Detmold Hirsch
Ein Foto einer römischen Metall-Statuette der geflügelten Göttin Victoria

30.09.2021—16.10.2022
Xanten – Der Limes am Niederrhein

Viele neu entdeckte Überreste römischer Militäranlagen am Niederrhein zeigen, wie wichtig die nordwestliche Grenze für das römische Imperium war. Erfahren Sie mehr über das Leben der Legionäre: mit Nachbauten römischer Schiffe, einem begehbaren Limes und digitalen Tools. Wie war der Alltag im Schatten
des römischen Militärs dies- und jenseits des Rheins?

LVR-Archäologischer Park Xanten / LVR-RömerMuseum 
Trajanstraße 10 
46509 Xanten 
www.apx.lvr.de
 

25.11.2021—29.05.2022
Bonn – Leben am Limes

Schon vor 2 000 Jahren war das Rheinland der Schmelztiegel einer lebendigen und vielfältigen Gesellschaft. Wie waren die Menschen in Stadt, Land
und über den Rhein hinweg miteinander verbunden? Wie wohnten und arbeiteten sie in den Militärlagern, Städten und Dörfern? Faszinierende Funde und ein interaktives Limesmodell machen für Sie die Lebenswelt der Menschen
am Niedergermanischen Limes anschaulich und lebendig.

LVR-LandesMuseum Bonn 
Colmantstraße 14-16 
53115 Bonn
www.landesmuseum-bonn.lvr.de 


Ein Foto eines steinernen Reliefs des römischen Flussgottes Rhenus mit Hörnern und Bart
Ein Foto eines aufwändig verzierten römischen Dolches mit dazugehöriger Dolch-Scheide

25.03.2022—30.10.2022
Haltern am See – Rom in Westfalen 2.0

Um Christi Geburt versuchten römische Legionen, ihr Reich nach Osten zu erweitern. Sie erbauten mächtige Militärbastionen entlang der Lippe - doch der heftige Widerstand germanischer Stämme zwang die römischen Truppen an den Rhein zurück. Mit spektakulären Neufunden, dem originalgetreuen Nachbau eines Wachhauses und im neuen „Escape Room“ erleben Sie in Haltern die Römerzeit in Westfalen hautnah!

LWL-Römermuseum 
Weseler Straße 100 
45721 Haltern am See 
www.lwl-roemermuseum-haltern.de 
 

29.04.2022—09.10.2022
Köln – Rom am Rhein*

 

Statthalterpalast, Tempel, Prachtstraßen und Plätze – bis heute zeigen die Spuren dieser Monumente Kölns Bedeutung als Hauptstadt der römischen Provinz Niedergermanien. In die blühende Großstadt kamen Menschen und Waren aus dem gesamten Imperium, Keramik und feinste Glasprodukte gingen von hier aus in das Reich. Highlight-Funde und digitale Rekonstruktionen zeigen Ihnen das spannende Leben im „Rom am Rhein“.

Kulturzentrum am Neumarkt 
Cäcilienstraße 29-33 
50676 Köln

*Ausstellungsplanung durch
Römisch-Germanisches Museum der Stadt Köln
Cäcilienstraße 46
50667 Köln 
www.roemisch-germanisches-museum.de 

und 

MiQua. LVR-Jüdisches Museum im Archäologischen Quartier Köln 
Augustiner Straße 10–12 
50667 Köln 
miqua.lvr.de 

Ein Foto eines steinernen Porträtkopfes des Kaisers Domitian