Direkt zum Inhalt

Entdecke
die Römer

Von Aachen bis Bielefeld, von Bonn bis Kleve - Spuren der Römer finden sich noch heute fast überall in Nordrhein-Westfalen. Erwandern Sie die Reste der Eifel-Wasserleitung oder machen Sie einen Ausflug auf der Limes-Straße, entdecken Sie bei einem City-Trip römische Stadtgründungen, radeln Sie einen Abschnitt des Niedergermanischen Limes entlang oder staunen Sie bei einem Museumsbesuch über die Lebenskunst der Römer in der Provinz Niedergermanien. Wohin geht Ihr nächstes Abenteuer?

Dies dient zur Verbesserung unserer Vorschläge für Sie.
Nur kostenfreie Angebote
Nach Kategorien filtern
 

Jetzt entdecken

"Ardbinna"-Weihestein (Kopie), Villae rusticae

Broichstraße 1
52393 Hürtgenwald-Gey
Deutschland

Nachweis mehrerer römischer Landsiedlungen (villae rusticae) aus der Zeit ab dem 2. Jh. n. Chr. Die Kopie eines Weihesteins für die Göttin Ardbinna ist im Ort sichtbar (Brunnenplatz).

N 50°44'56" E 6°25'12"
> Mehr erfahren

Absatzbecken Eifelwasserleitung

Absetzbecken Duffesbach, Berrenrather Straße, Sülz, Lindenthal
50937 Köln
Deutschland

Der 7 x 7 m große Fundamentblock mit zwei Becken diente als Absatzbecken oder Schlammfang der ersten Vorgebirgsleitung aus dem frühen 1. Jahrhundert n. Chr. Neben dem Schutzhaus steht einer von mehr als 20 Abschnitten der Eifelwasserleitung, die 1979 beim Ausbau der Landstraße L 195 in Mechernich-Breitenbenden weichen mussten.Die Eifelwasserleitung war mit einer Länge von 95,4 Kilometern der größte antike Technikbau nördlich der Alpen. Ab 80/90 n. Chr. versorgte sie die Colonia Claudia Ara Agrippinensium (CCAA), das heutige Köln, für rund 190 Jahre mit frischem Quellwasser.

N 50°54'40" E 6°55'5"
> Mehr erfahren

Abschnitt Agrippastraße

NSG Nonnenbachtal und Seitentaeler mit Froschberg und Gillenberg
B 51, Blankenheimerdorf
53945 Blankenheim
Deutschland

Sichtbarer Teil der "Agrippastraße", der Fernstraße vom Mittelmeer bis nach Lyon, die M. Vipsanius Agrippa errichten ließ.

N 50°24'12" E 6°41'26"
> Mehr erfahren

Abschnitt Agrippastraße

Adolf-Dasbach-Weg 5
50354 Hürth-Köln
Deutschland

Vom Kölner Barbarossaplatz bis zum Naturfreundehaus Villehaus in Hürth-Hermülheim verläuft die heutige Luxemburger Straße exakt über der alten Agrippastraße.

N 50°51'60" E 6°52'32"
> Mehr erfahren

Abschnitt Agrippastraße

Industriestraße Ecke Luxemburger Straße
50354 Hürth-Ville
Deutschland

Fortsetzung der antiken römischen Fernstraße über die Ville.

N 50°52'1" E 6°52'37"
> Mehr erfahren

Abschnitt Eifelwasserleitung

Pützweg
53347 Alfter
Deutschland

Die römische Eifelwasserleitung war mit einer Länge von 95,4 Kilometern der größte antike Technikbau nördlich der Alpen. Ab 80/90 n. Chr. versorgte sie die Colonia Claudia Ara Agrippinensium (CCAA), das heutige Köln, für rund 190 Jahre mit frischem Quellwasser. Ihre Überreste zählen zu den bekanntesten Bodendenkmälern in Nordrhein-Westfalen.

N 50°43'6" E 7°1'24"
> Mehr erfahren
Angebotsinformationen
Adresse
Abschnitt Eifelwasserleitung

Abschnitt Eifelwasserleitung

Die römische Eifelwasserleitung war mit einer Länge von 95,4 Kilometern der größte antike Technikbau nördlich der Alpen. Ab 80/90 n. Chr. versorgte sie die Colonia Claudia Ara Agrippinensium (CCAA), das heutige Köln, für rund 190 Jahre mit frischem Quellwasser. Ihre Überreste zählen zu den bekanntesten Bodendenkmälern in Nordrhein-Westfalen.

Am Römerkanal 10
53881 Euskirchen-Kreuzweingarten
Deutschland


N 50°36'44" E 6°47'17"
Abschnitt römische Hafenstraße

Abschnitt römische Hafenstraße

Die Hafenstraße war Teil des Straßensystems im römischen Köln und existierte wohl seit Anlage der Stadt um 7 v. Chr.

Römische Hafenstraße, Roncalliplatz
50667 Köln
Deutschland


N 50°56'24" E 6°57'29"
Abschnitt Via Belgica

Abschnitt Via Belgica

Die Via Belgica war die römische Fernstraße von Köln nach Boulogne-sur-Mer. Etwa 60 Kilometer der Straße liegen im heutigen Rheinland. Sie verläuft von dort durch die niederländische Provinz Zuid Limburg über die Wallonie in Belgien bis zur Küste an den Ärmelkanal.

Kaeks
52382 Niederzier
Deutschland


N 50°53'49" E 6°28'13"
Abschnitt Via Belgica

Abschnitt Via Belgica

Die Via Belgica war die römische Fernstraße von Köln nach Boulogne-sur-Mer. Etwa 60 Kilometer der Straße liegen im heutigen Rheinland. Sie verläuft von dort durch die niederländische Provinz Zuid Limburg über die Wallonie in Belgien bis zur Küste an den Ärmelkanal.

Kaeks
52382 Quadrath-Ichendorf
Deutschland


N 50°56'7" E 6°40'49"
Abschnitt Via Belgica

Abschnitt Via Belgica

Abschnitt der Via Belgica mit Grablege aus dem 1./2. Jh. n. Chr.

Schloß Rimburg, Bruchhausener Straße 7
52531 Übach-Palenberg
Deutschland


N 50°54'54" E 6°5'19"
Abschnitt Via Belgica, befestigte Straßenstation Heidenburg

Abschnitt Via Belgica, befestigte Straßenstation "Heidenburg"

Befestigte römische Straßenstation wohl aus dem 2. Jh. nach Christus. Überreste der Wall- und Graben-Anlage sind noch heute zu erkennen.

Quadrath-Ichendorf
50127 Bergheim
Deutschland


N 50°56'9" E 6°40'58"
Abschnitt Via Belgica, römische vici, Straßenstation

Abschnitt Via Belgica, römische vici, Straßenstation

Vier Kilometer langer Abschnitt der römischen Via Belgica durch das heutige Aldenhoven, der exakt dem antiken Straßenverlauf entspricht.

L 136
52457 Aldenhoven
Deutschland


N 50°52'43" E 6°14'6"
Abschnitt Via Belgica, Vicus mit Gallo-römischem Umgangstempel

Abschnitt Via Belgica, Vicus mit Gallo-römischem Umgangstempel

Vom 1. bis ins 4. Jahrhundert bewohnte römische Siedlung an der Via Belgica mit gallorömischem Umgangstempel, Bestattungen, einer Straßenstation und Gutshöfen.

Gladbacher Straße 58
50189 Elsdorf
Deutschland


N 50°56'11" E 6°34'1"
Abschnitt Via Belgica, villa Rustica

Abschnitt Via Belgica, villa Rustica

Die Via Belgica war die römische Fernstraße von Köln nach Boulogne-sur-Mer. Etwa 60 Kilometer der Straße liegen im heutigen Rheinland. Sie verläuft von dort durch die niederländische Provinz Zuid Limburg über die Wallonie in Belgien bis zur Küste an den Ärmelkanal.

In der Widdau, Dechant-Hansen-Allee
50226 Frechen
Deutschland


N 50°56'23" E 6°45'31"
Abschnitt Via Belgica, villa rustica, Vicus

Abschnitt Via Belgica, villa rustica, Vicus

Die Römerstraße Via Belgica verläuft teilweise durch das Stadtgebiet Baesweilers. Sie wird dort auf 8,2 Kilometern der Rad- und Wanderroute sowie an der Mansio am CarlAlexanderPark erfahrbar. Zur Zeit der Römer lag an der Via Belgica eine Straßensiedlung (vicus), in deren Sichtweite sich zudem ein römischer Gutshof befand. Er liegt im heutigen Ortsteil Beggendorf.

Brünestraße Alexanderpark
52499 Baesweiler
Deutschland


N 50°54'46" E 6°9'6"
Abschnitt Via Belgica: Nivelsteiner Sandwerke

Abschnitt Via Belgica: Nivelsteiner Sandwerke

Sandsteinabbau seit der Römerzeit

Wildnis 78
52134 Herzogenrath
Deutschland


N 50°53'23" E 6°5'0"
Abschnitte Agrippastraße

Abschnitte Agrippastraße

Übergänge der Agrippastraße am Rotbach mit Brandgräbern sowie an der Erft, Abschnitt Agrippastraße in Erftstadt.

Römerstraße, Lechenich
50374 Erftstadt
Deutschland


N 50°47'52" E 6°47'35"
Abwasserkanal

Abwasserkanal

Im Keller des Gürzenich-Quartiers ist ein Teil eines römischen Abwasserkanals, der bereits in der Vorgängerbebauung integriert war, erhalten.

Augustinerstraße 10-12
50667 Köln
Deutschland


N 50°56'8" E 6°57'30"
Abwassersammler

Abwassersammler

Römischer Originalbefund, leicht transloziert: Auf dem Platz steht ein Teilstück der Abwasserleitung, die unter der Kleinen Budengasse verläuft.

Kleine Budengasse / Theo-Burauen-Platz
50667 Köln
Deutschland


N 50°56'21" E 6°57'32"
Alte Pfarrkirche St. Martinus: Reste Villa Rustica

Alte Pfarrkirche St. Martinus: Reste Villa Rustica

Romanischer Kirchenbau mit späteren An- und Umbauten, an der Stelle eines römischen Gutshofes errichtet. Im Inneren der Kirche ist eine Öffnung im Fußboden, die einen Blick auf römischen Ziegelboden und mittelalterliche Baureste ermöglicht.

Am Kirchberg
50765 Köln
Deutschland


N 51°0'59" E 6°51'25"