Direkt zum Inhalt
 
Datum:
16. Juni 2024
Uhrzeit:
12:00 -

Handwerk einst und heute

Am Familiensonntag beginnt 11 Uhr die Führung "Handwerker der Legion". Als angehende immunes, als Handwerker der Legion, werden die Teilnehmer dieses Rundgangs vom optio fabricae, dem Vorsteher des Handwerkszentrums, durch die Ausstellung begleitet. Vorgestellt werden Metall-, Holz-, Leder- und Bauhandwerk, Medizin und Töpferei. Dabei lösen die Teilnehmer gemeinsam kleine praktische Aufgaben und erforschen rekonstruierte Funde zu den jeweiligen Handwerksbereichen.

Um 14 Uhr startet die Live Online-Führung "Zeitsprünge! Von der Antike in die Moderne". Das Zeitalter der Römer und das der Moderne waren geprägt von Innovationen und technischem Fortschritt. Manches findet bis heute Verwendung, anderes wurde über die Jahrhunderte weiterentwickelt, einiges konnte erst in den vergangenen 200 Jahren umgesetzt werden. Exklusiv zu den Europäischen Archäologietagen startet ein spannender Online-Vergleich von Objekten aus dem LWL-Römermuseum und dem LWL-Museum für Archäologie und Kultur in Herne.

Adresse:

LWL-Römermuseum Haltern am See
Weseler Straße 100
45721 Haltern am See
Deutschland

Veranstalter:

LWL-Römermuseum Haltern am See
Deutschland

Zur Veranstalterseite
 
Datum:
14. Juni 2024
Uhrzeit:
12:00 -

Das römische Kastell auf dem Annaberg: Mythos oder Wirklichkeit?

Frau Dr. Bettina Tremmel, Römerexpertin der LWL-Archäologie für Westfalen, 
hält einen Vortrag mit dem Thema: 

"Das römische Kastell auf dem Annaberg: Mythos oder Wirklichkeit?".

 

Kosten / Eintritt: Eintritt frei

Adresse:

LWL-Römermuseum Haltern am See
Weseler Straße 100
45721 Haltern am See
Deutschland

Veranstalter:

LWL-Römermuseum Haltern am See
Deutschland

Zur Veranstalterseite
 
Datum:
02. Juni 2024
Uhrzeit:
12:00 -

Wohnen, Essen, Trinken im Römerlager

Adresse:

LWL-Römermuseum
Weseler Straße 100
45721 Haltern am See
Deutschland

Veranstalter:

LWL-Römermuseum Haltern am See
Deutschland

Zur Veranstalterseite
 
Datum:
22. Mai 2024
Uhrzeit:
12:00 -

Römer vs. Bataver - Die Schlacht von Gelduba 69 n. Chr.

Wer heute über die abgelegenen Wirtschaftswege entlang der Äcker und Wiesen in Krefeld-Gellep schlendert, ahnt nichts von den dramatischen Ereignissen vor fast 2000 Jahren an diesem Ort.
Im Jahr 69 n. Chr. wurde an dieser Stelle ein römisches Heer von 12000 Mann durch Aufständische überfallen und beinahe vollständig ausgelöscht. Es war ein Kampf Mann gegen Mann zwischen zwei römischen Heeren. Denn die Aufständischen gehörten zum größten Teil zum Stamm der Bataver, welcher als Teil des römischen Reiches mehr als 5000 Elite-Soldaten in Roms Armee stellte.
Der römische Historiker Tacitus berichtet von einem grausamen Schlachten, das die Landschaft um den kleinen Ort "Gelduba" in einen blutigen Ort des Schreckens verwandelte. In historischen Quellen werden solche Kämpfe zwar häufig beschrieben, doch wo diese tatsächlich stattgefunden haben, bleibt oft ein Rätsel. Nicht so in Krefeld.
Die Sonderausstellung zeigt die spektakulären Ergebnisse jahrzehntelanger Forschungen des Museums Burg Linn.

Für Kinder und Jugendliche gibt es ein Begleitheft (1,50 €) durch die Ausstellung.

Eintritt: Erwachsene 3,00 €, Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre frei

Adresse:

Museum Burg Linn
Rheinbabenstraße 85
47809 Krefeld
Deutschland

Veranstalter:

Museum Burg Linn, Krefeld
Deutschland

Zur Veranstalterseite
 
Datum:
02. Juni 2024
Uhrzeit:
12:00 -

Vor Ort in Aliso

Führungen auf der Römerbaustelle Aliso stellen die römische Bautechnik in den Mittelpunkt. Sie werden jeweils auf das Alter der Teilnehmer abgestimmt und machen römische Handwerks- und Vermessungstechniken im wahrsten Sinne des Wortes begreifbar.

Zu zahlen ist der Museumseintritt: Erwachsene: 6 Euro, Kinder und Jugendliche bis 17 Jahre: frei,
Ermäßigungsberechtigte: 3 Euro

Adresse:

LWL-Römermuseum
Weseler Straße 100
45721 Haltern am See
Deutschland

Veranstalter:

LWL-Römermuseum
Deutschland

Zur Veranstalterseite
 
Datum:
30. Mai 2024
Uhrzeit:
12:00 -

Alltagsleben römischer Legionäre

Dieses Programm führt zuerst ins Museumskino, wo ein Film über den Alltag des römischen Legionärs zur Zeit des Kaisers Augustus berichtet. Anschließend geht es in die Ausstellung, um die Funde aus der Römerzeit zu entdecken. Im Mittelpunkt stehen hierbei Fragen der Ausrüstung, Unterbringung und Versorgung der Legionen. Erprobt wird die Tragweise römischer Marschgepäcke mit einer originalgetreuen Rekonstruktion, deren Inhalt genau erforscht wird. Die zugehörige Weizenration kann auf einer nachgebauten römischen Handmühle gemahlen werden.

Zu zahlen ist der Museumseintritt: Erwachsene: 6 Euro, Kinder und Jugendliche bis 17 Jahre: frei, Ermäßigungsberechtigte: 3 Euro

Adresse:

LWL-Römermuseum
Weseler Straße 100
45721 Haltern am See
Deutschland

Veranstalter:

LWL-Römermuseum
Deutschland

Zur Veranstalterseite
 
Datum:
09. Juni 2024
Uhrzeit:
12:00 -

Tastführung "Römerzeit begreifbar"

Blinde und Sehbehinderte können das Alltagsleben in den Römerlagern an der Lippe tastend erforschen.

Bei diesem Programm wird ausschließlich mit Objekten gearbeitet, die ertastet und teilweise benutzt werden können – zumeist materialgerechte Nachbildungen, aber auch einzelne Originale. Die Teilnehmer erproben Marschgepäcke der Legionäre, römische Ausrüstung und Bewaffnung, mahlen mit einer Handmühle Mehl und treffen sich in einem Lederzelt, das bereits im praktischen Einsatz erprobt wurde.

Für Erwachsene, Kinder ab 10 Jahren und Schulklassen. Das Programm wird auf das Alter der jeweiligen Teilnehmer abgestimmt.

Dauer: ca. 2 Stunden

max. 5 blinde Teilnehmer mit Begleitpersonen

Adresse:

LWL-Römermuseum Haltern am See
Weseler Str. 100
45721 Haltern am See
Deutschland

Veranstalter:

LWL-Römermuseum Haltern am See
Deutschland

Zur Veranstalterseite
abonnieren